Audi Roth, Audi A7 Gebrauchtwagen Angebote mit Lieferservice nach Roth

Audi A7 Gebrauchtwagen – vertrauensvoller Autokauf für Roth

Was gegen einen Audi A7 Gebrauchtwagen in Roth spricht? Aus unserer Sicht absolut nichts, denn schließlich handelt es sich durchweg um bestens durchgecheckte Fahrzeuge. Wir vom Autohaus Stiglmayr setzen in unserer Produktpalette ganz bewusst auch auf Audi A7 Gebrauchtwagen und ermöglichen so einen besonders preisgünstigen Einstieg in dieses Topmodell. Wir achten dabei auf einen erstklassigen Zustand und stellen in aller Regel sogar sicher, dass Sie in einem scheckheftgepflegten Fahrzeug in Roth durchstarten. Für einen einwandfreien Zustand arbeitet unsere Kfz-Meisterwerkstatt und sorgt sowohl für einen gründlichen Check als auch für die Erneuerung von Verschleißteilen.

 

Audi A7 Gebrauchtwagen sind beim Fahrzeugkauf ganz sicher auch Vertrauenssache. Das Tolle daran: in Roth und Umgebung vertraut man dem Autohaus Stiglmayr bereits seit mehr als 115 Jahren. Unser Unternehmen hat bereits existiert, als noch kaum Autos auf den Straßen zu finden waren und wir haben alle Gebrauchtwagen in unserem Sortiment auch schon gekannt und repariert, als es sich noch um Neuwagen der aktuellen Generation gehandelt hat. Als Familienbetrieb mit tiefer Verwurzelung in der Region Roth kennen wir unsere Modelle genau. Das liegt auch daran, dass wir seit eh und je mit Audi zusammenarbeiten und entsprechend unzählige Audi A7 Gebrauchtwagen an unsere Kundinnen und Kunden gebracht haben. Gerne auch in Kombination mit einer Finanzierung und damit verbundener Ratenzahlung.

Mobil in Roth dank Autohaus Stiglmayr

Roth befindet sich am gleichnamigen Fluss und liegt in Mittelfranken. Aus der rund 25.000 Einwohner großen Stadt ist es nicht weit nach Nürnberg und so befindet man sich hier auch in der unmittelbaren Metropolregion der fränkischen Hauptstadt. Nicht weit von Roth entfernt liegt das Fränkische Seenland und auch der Main-Donau-Kanal sowie die Flüsse Rednitz und Aurach prägen die Umgebung. Zum ersten Mal in schriftlicher Form taucht Roth unter der Bezeichnung „Rote“ im elften Jahrhundert auf. Der Ort trägt seinen Namen aufgrund des Flusses und dessen rotem Gestein auf dem Grund und gehörte seit 1200 zur Burg in Nürnberg. Stadtrechte datieren auf das 14. Jahrhundert und doch blieb der Ort in den folgenden Jahrhunderten in seiner Bedeutung auf die engere Region beschränkt. Als Teil des Fürstentums Ansbach war Roth kurzzeitig sogar Teil von Preußen und fiel erst 1806 an Bayern. Kennzeichnend war die früh einsetzende Industrialisierung und die Herstellung von Drahtgeflechten, den so genannten Leonischen Waren. Mit anderen Worten war und ist Roth eine Stadt des Christbaumschmucks und bis heute existiert vor Ort ein Fabrikmuseum der Leonischen Industrie. Sehenswert ist zudem das Schloss Ratibor aus dem 16. Jahrhundert sowie die Evangelische Stadtkirche mitsamt der umgebenden Altstadt.

Die Wirtschaft der Stadt Roth lebt von einem Hersteller für Drähte und Kabel, einem Metallverarbeiter und -veredler sowie Logistikstandorten und einem Pharma- und Nahrungsmittelanbieter. Wer in die Stadt gelangen möchte, nutzt hierfür die Bundesstraße 2 und gelangt nach wenigen Kilometern zu den Autobahnen A6 und A9. Ebenfalls existieren regionale Verbindungen über die Schiene.

Wer in Roth und Umgebung mobil bleiben möchte, steigt am Besten in ein Fahrzeug aus dem Autohaus Stiglmayr. Unser Unternehmen ist natürlich auch in der Region Roth bekannt und hat bereits für viele Kundinnen und Kunden aus dem Ort gearbeitet. Stiglmayr ist bereits seit mehr als 115 Jahren ein Familienbetrieb und steht für erstklassigen Service. Hierzu gehören sowohl Beratung und günstige Preise als auch die Lieferung direkt zu Ihnen nach Hause.

Auf 6 folgt 7 – das ist auch bei Audi der Fall. Entsprechend befindet sich der Audi A7 bereits mit allen vier Rädern in der Oberklasse und damit an der Spitze der Fahrzeugpalette, wenn vom A8 abgesehen wird. Ein Bindeglied? Das ließe sich so nennen, wobei der Audi A7 keine klassische Limousine darstellt, sondern mit Fließheck daherkommt. Unweigerlich fühlt man sich angesichts der sportlichen Linienführung an ein Coupé erinnert und auch eine Bezeichnung als Gran Turismo würde ins Schwarze treffen. Fakt ist, dass der A7 in puncto Eleganz kaum zu übertreffen ist, was auch für die Ausführung als Sportback gilt. Auf dem Markt ist der Schönling seit 2010, die aktuelle Generation wird seit 2018 angeboten.

Aus dem Datenblatt des Audi A7

4,97 Meter misst der Audi A7 und bietet damit jede Menge Platz. Unterstrichen wird dies auch durch Breite und Höhe, die mit 1,91 Meter und 1,42 Meter auf dem Datenblatt stehen. Abzulesen ist hieran, dass die Silhouette bewusst sportlich gehalten wird, wenngleich auch der Laderaum voll und ganz ausreicht. Bis zu 535 Liter passen allein in den Kofferraum, 1.390 Liter schlagen als Maximum zu Buche, sofern die asymmetrisch geteilten hinteren Sitze komplett umgelegt werden. Wer einen Lademeister sucht, ist mit dem A6 besser beraten, der A7 steht hingegen für Eleganz und Sportlichkeit. Hinzu kommt, dass der Audi A7 dank Allradlenkung einen Wendekreis von gerade einmal 11,10 Meter aufweist, was wahrlich einen geringen Wert darstellt.

Sportlich fällt auch die Motorisierung des Audi A7 aus, die durchweg auf MHEV- und damit Mildhybrid-Technik setzt oder sogar als Plug-In-Hybrid ausgeführt wird. Allen Motorisierungen ist der Allradantrieb gemeinsam und nur die kleinsten Versionen sind auch mit Frontantrieb unterwegs. „Klein“ bedeutet in diesem Fall immer noch 265 PS gegenüber 299 oder 367 PS des Plug-In-Hybrid und 340 bis 600 PS bei den Benzinern. 3,6 Sekunden auf 100 km/h sind mit dem RS7 möglich, der die stärkste Variante darstellt. Als Diesel leistet der Audi A7 zwischen 204 und 344 PS.

Ausstattung des Audi A7

Ein klein wenig wird der Audi A7 als Nachfolger des legendären Audi quattro aus den frühen 1980er Jahren gehandelt. Dafür spricht auf jeden Fall das bahnbrechende Design, das eine echte Ikone auf die Straße bringt. Wenig verwunderlich sind somit Auszeichnungen wie die als „World Luxury Car 2019“ oder auch der Gewinn der „Design Trophy 2018“. Für die Beleuchtung wird natürlich auf LED-Technik gesetzt, die Blinker arbeiten dynamisch und das optische Versprechen von Sportlichkeit wird unter anderem durch ein Sportfahrwerk eingelöst. An Extras sind unter anderem ein Parkassistent, der sich von außen und mit dem Smartphone steuern lässt und natürlich darf auch das große Panorama-Glasdach nicht fehlen.

Besonderheiten des Audi A7

Der Innenraum des Audi A7 ist durch und durch hochwertig. Das zeigt sich an den beheizten und klimatisierten Massagesitzen aus Leder aber auch am Vorhandensein von Amazon Alexa und Amazon Music. Sprachbedienung ist somit problemlos möglich und natürlich mangelt es auch nicht an Assistenten. Für ein Maximum an Sicherheit sorgen beispielsweise ein Spurhalter- und Spurwechsler, Warnsystem vor Querverkehr, Kollisionen oder auch Fahrzeugen im Toten Winkel sowie ein adaptiver Geschwindigkeitsassistent. Um nur einige der insgesamt 39 Fahrassistenten zu nennen.

Kontakt

Finden Sie den richtigen Standort:

Unsere Standorte

Entdecken Sie unser umfangreiches Angebot
für Zubehör und Werkstattservice

Folgen Sie uns!

Folgen Sie uns auf unseren verschiedenen Social Media Kanälen und erhalten Sie Informationen rund um unser Unternehmen.
 

Instagram    facebook    YouTube

Der direkte Kontakt zu uns

Falls Sie in Kontakt mit uns treten wollen, gehen Sie bitte direkt zum Kontaktformular
 

News und Aktuelles

Wir sorgen für interessante & spezielle Informationen aus der Automobilwelt

*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen bzw. im Internet unter www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.
Ab dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (World Harmonised Light Vehicle Test Procedure, WLTP), einem neuen, realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird das WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ), das derzeitige Prüfverfahren, ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen.

*Ehemaliger Neupreis (Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers am Tag der Erstzulassung).
Der errechnete Preisvorteil sowie die angegebene Ersparnis errechnet sich gegenüber der ehemaligen unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers am Tag der Erstzulassung (Neupreis).