Wir sind Marderabwehr Experte

Jetzt individuell beraten lassen

Keine Angst mehr vor Mardern!

Um Schäden zu vermeiden sollte man sich zuerst diese Frage stellen:
Was bewegt einen Marder eigentlich im Auto Schäden anzurichten?

Es ist nicht wie oft vermutet die Wärme eines gerade abgestellten Fahrzeuges, die
das nachtaktive Tier anlockt.

Versteck: Der Motorraum ist ein optimales Versteck, gerade in der Nacht.
Erkundung:
Marder erkunden ihre Umgebumg mit den Zähnen. Besonders betroffen sind deshalb Zündkabel, Kunststoffschläuche, Kühlwasser- und Scheibenwaschwasser-Schläuche, Faltenbälge an Antriebswellen und an der Lenkung, Stromleitungen bzw. deren Isolierung sowie Isoliermatten für die Geräusch- und Wärmedämmung.
Revierkämpfe:
Wittert ein Marder die Duftmarke eines Rivealen, geht er äußerst aggressiv vor. Fahrzeughalter in Marderrevieren sind deshalb besonders gefährdet.

Einige Versicherungen übernehmen Reparaturkosten aufgrund von Marderschäden. Hierbei werden jedoch nur die unmittelbar beschädigten Teile übernommen, aber keine möglichen Folgeschäden. Oftmals gibt es eine Selbstbeteiligung und so liegt dieser oft über den Reparaturkosten. Sorgen Sie mit dem nachträglichen Einbau einer Marderabwehranlage teuren Reparaturarbeiten vor!

Übrigens: E-Empfohlen

Mit autarken Marderabwehrgeräten sind auch E-Fahrzeuge oder Plug-In Hybride bestens geschützt.

Stiglmayr_Glasreparatur

Ultraschall oder Hochspannung?

Ultraschall

Für den „eigensinnigen“ Marder

Marder empfinden die Ultraschalltöne als unangenehm und meiden diese.

Die Vorzüge der Geräte

  • Sinus-Ultraschall-Wellen – für Menschen nicht hörbar
  • Kein Gewöhnungseffekt da pulsierend
  • Dem Warnschrei der Tiere nachempfunden, daher besonders effektiv
  • Rundum-Schallschutz durch 360° Kuppellautsprecher
  • Branchenführende Wasserdichtigkeit ermöglicht tiefen Einbau und hält auch Motorwäschen stand

Hochspannung

„Wer nicht hören will, muss fühlen“

Bei älteren Mardern oder besonders aggressiven Tieren sind Hochspannungsgeräte zu empfehlen.

Die Vorzüge der Geräte

  • Für alle Motorengenerationen freigegeben
  • Langsames Anfahren auf geringes Stromniveau durch Softstart
  • Werden nicht als Verbraucher im Bordnetz erkannt
  • Das Gerät wird selbstständig in Betrieb genommen – ein Anschluss an Klemme 15 ist nicht erforderlich,
  • Hohe Sicherheit durch Motorhaubenschalter mit Sofortentladung
  • Batteriewächter schützt vor Restentladung der Autobatterie

Lorem ipsum dolores...

Marderfrei – Informationen und Möglichkeiten.

VW     Audi    Seat    Skoda

Kontakt

Finden Sie den richtigen Standort:

Unsere Standorte

Entdecken Sie unser umfangreiches Angebot
für Zubehör und Werkstattservice

Folgen Sie uns!

Folgen Sie uns auf unseren verschiedenen Social Media Kanälen und erhalten Sie Informationen rund um unser Unternehmen.
 

Instagram    facebook    YouTube

Der direkte Kontakt zu uns

Falls Sie in Kontakt mit uns treten wollen, gehen Sie bitte direkt zum Kontaktformular
 

News und Aktuelles

Wir sorgen für interessante & spezielle Informationen aus der Automobilwelt

*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen bzw. im Internet unter www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.
Ab dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (World Harmonised Light Vehicle Test Procedure, WLTP), einem neuen, realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird das WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ), das derzeitige Prüfverfahren, ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen.

Die angegebenen Werte wurden nach vorgeschriebenen Messverfahren (§ 2 Nrn. 5, 6, 6a PKW-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung) ermittelt. CO2-Emmisionen, die durch die Produktion und Bereitstellung des Kraftstoffes bzw. anderer Energieträger entstehen, werden bei der Emittlung der CO2-Emissionen gemäß der Richtlinie 1999/94/EG nicht berücksichtigt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.

Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG:
Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Traubhausgas. Ein Leitfaden für den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emission aller in Deutschland angebotenen Personenkraftfahrzeugmodelle ist unentgeltlich an jedem Verkaufsort Deutschland erhältlich, an dem neue Personenkraftfahrzeugmodelle ausgestellt oder angeboten werden.